Bibliothek Lehrernetz Virtueller Klassenraum Comunidad Pestalozzi
imprimir
PÄDAGOGISCHES PROJEKT > Schüleraustausch > Schüleraustausch mit Deutschland (PIC) > Erfahrungsberichte

Schüleraustausch mit Deutschland (PIC)

Erfahrungsberichte



Auszüge aus den Berichten verschiedener deutschen Austauschschüler

Die letzten 3 Monate waren die schönsten in meinem Leben. Die Zeit hier in Argentinien ist so schnell verflogen.
Direkt am ersten Tag, wurde ich von meiner Gastfamilie sehr freundlich empfangen.

Ich habe mich von Tag 1 an auch super mit meinem Gastbruder, Matías Trípoli, verstanden. Das gleiche gilt auch für die Eltern, Juan und Silvana, und für meine Gastschwester Milena.
Am Anfang war ich noch sehr schüchtern mit dem Reden. Aber nach ein paar Tagen hat sich das auch gelegt.
Die Freunde von meinem Gastbruder waren alle sehr nett zu mir und ich habe mich sehr gut mit ihnen verstanden.

Ich hätte mir vor dem Ausflug nie vorstellen können, dass ich hier so viele Freundschaften knüpfen könnte. Sowohl mit den Deutschen als auch mit den Argentiniern.
Ich finde es bemerkenswert, wie gut man sich mit Menschen verstehen kann und was man alles über sie weiß. Nach nur 3 Monaten oder weniger!!!
Meine Gastfamilie hat viel mit mir gemacht. So waren wir in den Winterferien zum Besipiel einmal in Mar del Plata und danach in Iguazú!
Das Programm der Pestalozzi-Schule für die Deutschen hat mir sehr gut gefallen! Wir haben viele Projekte gemacht und auch sehr sehr viele argentinische Filme geguckt.
Der Spanischkurs mit Lucía hat mir auch immer viel Spaß gebracht. Ebenfalls fand ich den Spanischintensivkurs mit Lisa, Maike, Julia und Magdalena auch sehr gut.
Die Ausflüge mit Gastón waren immer sehr schön!!! Ich habe mich immer sehr auf die Ausflüge gefreut und habe die Zeit mit den Deutschen hier immer genossen.
Samstags Fußball an der Schule (Cancha Abierta) war auch immer sehr toll! Es hat immer viel Spaß gemacht.

Ich fand den Austausch sehr sehr schön. Ich kann ihn echt nur jedem empfehlen, der die Chance bekommt. Es ist eine neue und sehr schöne Lebenserfahrung!
Alleine schon das Land Argentinien ist eine Reise wert. Südamerika ist für mich persönlich der schönste und beste Kontinent um zu leben.
Ich habe mit meiner Gastfamilie eine zweite Familie in Argentinien gefunden!

Ich werde auf jeden Fall wiederkommen. Ich will später auf diesem Kontinent leben!
Vielen Dank an die Pestalozzi-Schule!
Und besonders vielen vielen Dank an Ezequiel Yañez und an Gastón Lois!!!

Miguel Schwarz (2015)

----------------------------

Meine zwei Monate in Argentinien waren eine neue und aufregende Erfahrung. Ich konnte das Leben hier
auf verschiedene Weisen genießen, da mich das Land und die Leute fasziniert haben.

Was mir an den Menschen sehr gut gefallen hat ist, dass sie sehr offen sind und auf einen schnell zukommen.
Das ermöglichte mir, öfter Spanisch zu sprechen und viele nette Leute kennen zu lernen.

Besonders mit meiner Austauschülerin, Martina Ezcurra, hatte ich eine sehr schöne Zeit, denn sie ist für
mich wie eine Schwester geworden. Auf unserer 11-tägigen Reise durch das Land durfte ich viele
argentinische Traditionen und Spiele kennenlernen. Das Gute daran war, dass ich einen großen Teil der
argentinischen Kultur erlebt habe.

Auch das Essen habe ich sehr genossen. Es gibt viele Sachen und Teile der Kultur, die ich sehr vermissen werde!

Die Schule hat mit dem ganzen Programm fur die Austauschüler und mit den wöchentlichen Ausflügen dafür gesorgt,
dass wirklich jeder Deutscher etwas von der Stadt sieht. Die Orte, die wir dabei besucht haben, waren meiner
Meinung nach immer gut ausgewählt, weil es wirklich die Plätze von Buenos Aires waren, die jeder hier gesehen haben
muss. Gastón war als Profi ein sehr „cooler“ Guide und ich glaube, er hat uns allen viel Wissen über die Stadt
vermittelt und das auf eine lockere, jugendliche Art.

In der Schule war es toll, Ezequiel als Ansprechpartner zu wissen. Zum einen hatte er immer ein offenes Ohr für
Fragen und Probleme. Zum anderen beschäftigte er uns immer mit Aufgaben und Projekten.

Auch sehr gut war für mich der Spanischunterricht bei Lucía und Lisa. Ich hatte die Möglichkeit, meine fehlenden
Vokabeln für Zuhause nachzuarbeiten und noch etwas an der Grammatik zu arbeiten.
Dennoch war das Praktikum im Kindergarten ein gutes Pendant, da man dort sein Spanisch noch einmal austesten konnte.
Ich habe dort sehr schöne Erfahrungen gemacht und viel Spaß mit den Kindern gehabt.

Alles in Einem habe ich meinen Aufenthalt in Argentinien sehr genossen.
Es war eine unbeschreiblich schöne Zeit und ich möchte mich dafür bei der Pestalozzi-Schule bedanken, dass Sie mir
das ermöglicht haben.
Ich habe mich wie ein Schüler von der Schule gefühlt und nicht wie ein Besucher, auch im Privaten mich an das Leben
gut anpassen können.
Ich würde den Austausch durchaus an meiner Schule weiterempfehlen, da mir das Programm für die Austauschüler sehr
gefallen hat und einem nie langweilig wurde.

Leonie Zimmermann (2015)

desarrollo plasmacom