Bibliothek Lehrernetz Virtueller Klassenraum Comunidad Pestalozzi
imprimir
PÄDAGOGISCHES PROJEKT > Kindergarten > Eingewöhnungszeit

Kindergarten

Eingewöhnungszeit

Die ersten Schulwochen im Kindergarten dienen dem gegenseitigen Kennenlernen. Der Kindergarten ermöglicht eine Erweiterung des Erfahrungshorizonts und dort werden vielerlei neue Beziehungen geknüpft:

  •   die Beziehung der Kinder und Eltern zur Schule
  •   die Beziehung der Schule zu den neuen Familien
  •   die Beziehungen der Kinder unter sich

Diese Beziehungen können sich nur in einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens entwickeln.

Die Eingewöhnungszeit ist in jedem Alter anders. Natürlich wird die längste Eingewöhnungszeit für die Kleinsten eingeplant. Sie haben in den ersten Schulwochen verkürzte Schulzeiten. An den ersten Tagen dürfen sie Eltern oder Verwandten begleiten und im Kindergarten bleiben. Es werden die Bedürfnisse und der Rhythmus des einzelnen Kindes und seiner Familie berücksichtigt. Auch vorherige Kindergartenerfahrungen, die Familiengewohnheiten und -bräuche beeinflussen u.a. die Eingewöhnung. 

desarrollo plasmacom