VERWALTUNG

Freiwillige bei An- und Abfahrt

2010 schlug eine Elterngruppe vor, sowohl die Sicherheit als auch den Verkehr zu den Schulan- und Abfahrtszeiten zu verbessern. Dazu boten sie sich als Freiwillige an, um den Schülerinnen und Schülern, die mit dem Auto zur Schule kommen, beim Aussteigen zu helfen, damit die Fahrer am Lenkrad verbleiben können.  Im Laufe der Zeit kamen weitere Freiwillige hinzu. Dadurch konnten Verspätungen und das Parken in Doppelreihe vermieden werden und der Verkehr wurde bedeutend flüssiger. 

Das Programm wurde zuerst bei der Anfahrt und in der Primarstufe eingeführt und entwickelte sich im Laufe der Jahre weiter. Zurzeit wird es auch beim Abholen der Schüler und in den weiteren Schulstufen eingesetzt. Es galt als eins der Vorbilder für die Einrichtung des Programms "Sube y Baja" (Ein- und Aussteigen) der Autonomen Stadt Buenos Aires, an das sich dann auch unsere Schule angeschlossen hat. Ferner wurde die Initiative der Pestalozzi-Schule in zahlreichen journalistischen Artikeln erwähnt. 

Bei Interesse, als Freiwillige/r tätig zu werden, oder im Falle von Fragen können Sie über folgendes Formblatt in Kontakt zu uns treten.